Sponsoring einer Quartierküche für Nürnberg

Die Urbanisierung stellt uns vor eine große gesellschaftliche Herausforderung: die zunehmende Entstehung sozialer Kluften. Brücken schlagen kann hier die Gestaltung und Nutzbarmachung des öffentlichen Raums.

Der Künstler Julian Mack (www.julianmack.info) hat für die Stadt Nürnberg einen großen Beitrag geleistet und eine sogenannte „Quartierküche“ gebaut: eine öffentliche Zeile zum Kochen, Essen und gemeinsamen Verweilen.

Kochen ist eine Leidenschaft, die alle Menschen verbindet. Daher bietet sich gerade diese als soziale Schnittstelle sehr gut an. Als Hitzequelle hat er – ganz bewusst entgegen hochmoderner Technologie – das archaische Prinzip des Holzfeuerofens gewählt, weil das nicht nur eine organisationsarme und freie Zugänglichkeit ermöglicht, sondern auch eine warme einladende Atmosphäre verspricht.

Für den Bau der Küche hat sich Julian Mack an vorhandenen urbanen Ressourcen, vorwiegend aus umliegenden Abriss- und Baustellen und auch aus unserem Schamotte-Bruchlager bedient. Zudem haben wir ihm gerne den benötigten feuerfesten Mörtel bereitgestellt.

Diesen Samstag, am 21.08. findet die Einweihung der Quartierküche statt.

Kommen Sie gerne vorbei!

Unkategorisiert
X