Waldweg

Woran erkennt man einen gesunden Waldbestand?

Diese Frage beantwortete uns die Försterin Elena Schmidtmeyer in einem Interview:

“In einem gesunden Wald leben Bäume, die an den Standort angepasst sind. Das heißt, sie kommen gut mit dem Boden und dem Klima vor Ort zurecht. Das sind in vielen Gegenden Deutschlands vor allem Laubbäume und Tannen, seltener Fichten und Kiefern. Die alten Bäume sollten sich natürlich verjüngen können, also Samen produzieren, die keimen und zu jungen Bäumen werden. Dadurch gibt es verschiedene Entwicklungsstadien auf einer Fläche, die Bäume sind nicht alle gleich alt und bilden mehrere Schichten. In einem gesunden Wald können die zugehörigen Wirbeltiere, Insekten, Mikroorganismen und Pilze gut leben.

Sie möchten wissen, wie es unseren Wäldern geht? Auch diese Frage beantwortete uns die Försterin Elena Schmidtmeyer:

>> zum Beitrag: Wie geht es unseren Wäldern?

Der Hintergrund des Interviews:

Wir engagieren uns für die Aufforstung. Das tun wir zum Einen, indem wir spenden und damit Bäume pflanzen lassen. Und zum Anderen aber auch, indem wir dazu beitragen, das Thema „Aufforsten“ in der breiten Öffentlichkeit präsenter zu machen. Dafür haben wir die Forstwirtin Elena Schmidtmeyer interviewt und mit ihr eine Reihe an Video-Clips gedreht, die viele spannende Fragen rund um das Thema beantworten.

Warum wir uns engagieren und wie genau wir das tun? Lesen Sie dazu gerne unseren gesonderten Artikel hier.
Sie möchten schon jetzt alle Videos mit der Forstwirtin Elena Schmidtmeyer ansehen? Sie finden diese bereits in unserem YouTube Kanal.

Unkategorisiert
X